von Sergio Baumann

9 leise Diabetes Symptome, die leicht zu übersehen sind

In der Schweiz leben rund eine halbe Million Diabetiker, doch nur jeder Zweite weiss von seiner Krankheit. Typ 2 kann über viele Jahre unentdeckt bleiben und seine nicht sehr aussergewöhnlichen Symptome leicht übersehen werden. Auf leisen Sohlen setzen die Symptome ein, während Diabetes deinen Blutzucker zu Gift umbraut.  

Oftmals wird Diabetes Typ 2 erst bei einem ernsthaften Zwischenfall wie einem Herzinfarkt oder Schlaganfall entdeckt. Deshalb gilt es, die folgenden 9 Diabetes-Symptome ernst zu nehmen und alle 3-5 Jahre einen Blutzuckertest zu machen. Wie du sehen wirst, sind alle Anzeichen nicht sehr aussergewöhnlich und du wirst höchstwahrscheinlich auch mindestens vier davon zutreffend finden. Gerade deshalb empfehlen wir dir, dich alle paar Jahre zu testen, bevor Diabetes bereits Schaden angerichtet hat.

Exzessiver Durst und häufiges Wasserlassen

Bei steigendem Blutzuckerspiegel scheidet dein Körper überschüssigen Zucker über den Urin aus. Daher entsteht besonders nachts häufiger Drang zum urinieren. Den Flüssigkeitsverlust versucht dein Körper wieder auszugleichen. Daher geht das Wasserlassen Hand-in-Hand mit exzessivem Durstgefühl.

Müdigkeit

Bei lange andauernden hohen Blutzuckerleveln kann man sich schnell daran gewöhnen, sich ständig schlapp und energielos zu fühlen. Mehrmals in der Nacht ins Bad zu pilgern macht jeden müde. Ebenso die Extraanstrengung des Körpers, den Glukosemangel zu kompensieren.

Schneller Gewichtsverlust

Erhöhter Blutzucker kann zu rapidem Gewichtsverlust führen. 5 bis 10 Kilo können innerhalb von zwei bis drei Monaten an Muskelmasse abgebaut werden. Denn da das Hormon Insulin keine Glukose mehr in die Zellen befördern kann, fehlt es den Zellen an Treibstoff. Folglich zersetzt dein Körper Proteine aus deinen Muskeln, um sie als alternative Energie einzusetzen.

Kribbeln und Taubheit

Wenn deine Hände oder Füsse öfters kribbeln, sich taub anfühlen oder anschwellen, könnte das ein Indiz dafür sein, dass Diabetes sich an deinen Nerven zu schaffen macht.

Trockene oder juckende Haut

Fühlt sich deine Haut oft trocken, ja sogar juckend an, kann das ebenfalls ein Warnzeichen für Diabetes sein, ebenso andere Hauterkrankungen. Sie sind ebenso Folgen des starken Flüssigkeitsverlusts.

Ein Bärenhunger

Starke Schwankungen im Blutzuckerhaushalt können zu starkem Hunger führen. Besonders wenn der Blutzucker fällt, fühlt sich dein Körper unterfüttert und verlangt nach mehr Zucker.

Häufige Infektionen

Diabetes schwächt das Immunsystem, daher wird dein Körper anfälliger für Infektionen. Haut-, Pilz-, oder Harnwegsinfektionen treten können häufiger auftreten.

Verschwommene Sicht

Ein weiteres direktes Resultat von erhöhtem Blutzucker sind Sehprobleme. Verschwommene Sicht, Lichtbalken oder plötzliche Lichtblitze können resultieren. Denn wenn die Glukose im Blut steigt, wird die Form der Linse verändert.

Wundheilungsstörungen

Das geschwächte Immunsystem sowie die geschwächte Durchblutung lassen Wunden langsamer verheilen.