von Sergio Baumann

Wie interpretiere ich meinen Blutzuckermesswert? Diese Werte musst du kennen.

Du hast mit PixoTest oder einem anderen Blutzucker-Messgerät deinen Blutzucker getestet und einen Wert erhalten. Was nun?

Eins vorab: PixoTest ist kein Diagnosetool. Risikotests von Krankenkassen und Diabetesgesellschaften wie Diabetes Schweiz berechnen dein theoretisches Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken oder bereits erkrankt zu sein. Selbsttests wie PixoTest geben dir deinen aktuellen Blutzuckerspiegel wieder und können dir bei mehrmaligem Testen ein starkes Indiz geben, ob du unter Diabetes Typ 2 (Diabetes mellitus) leidest. Überschreiten deine Werte die unten abgebildeten Grenzwerte und weist du viele Diabetes-Symptome auf, empfehlen wir dir, deinen Arzt zu konsultieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten.

Richtwerte:

Bei nüchterner* Messung:

  • Normalzustand: unter 5.6 mmol/l
  • Möglicher Hinweis für Diabetes: 6.1 – 7 mmol/l
  • Sehr hohe Diabetes-Wahrscheinlichkeit: über 7.0 mmol/l

*Nüchtern = 8 Stunden lang nichts mehr gegessen oder getrunken, Wasser ausgenommen.

Kurzzeit-Blutzuckerwerte:

  • Unterzucker: Unter 3.9 mmol/l
  • Normbereich: 3.3 – 5.5 mmol/l (vor dem Essen); 5.0 – 7.8 mmol/l (nach dem Essen)
  • Überzucker: Über 8.8 mmol/l

Blog: 9 Leise Diabetes-Symptome, die einfach zu übersehen sind.